Studentische Hilfskraft (m/w/d) - Wissenstransfer

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. (IÖR) in Dresden sucht ab sofort für zunächst drei Monate mit Option auf Verlängerung bis max. 42 Stunden/ Monat eine

Studentische Hilfskraft (m/w/d)
im Bereich der Wissenschaftskommunikation.

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Unsere Arbeit befasst sich mit der nachhaltigen Entwicklung und Transformation von Städten und Regionen im Kontext der globalen human-ökologischen Krise.

Aufgabenspektrum:

  • Organisatorische Assistenz bei Wissenstransfer sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Institut
  • Verteilerpflege
  • Recherchearbeiten
  • Erstellung kleinerer Texte u. a. für Social Media, Webseite, Newsletter, Flyer
  • Pflege des Medienarchivs
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen

Idealerweise bringt der Studierende (m/w/d) folgende Voraussetzungen mit:

  • Studium der Kommunikationswissenschaften, Journalistik oder verwandter Fachrichtungen oder erste Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
  • Interesse an den Forschungsthemen des Institutes
  • sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen

Wir bieten:

  • interessante Einblicke in die Bereiche Wissenstransfer und Öffentlichkeitsarbeit einer
  • wissenschaftlichen Einrichtung
  • abwechslungsreiche Tätigkeit in der Wissenschaftskommunikation

Bei Interesse senden Sie bitte bis zum 20.08.2021 eine kurze Bewerbung in Form einer einzelnen PDF-Datei mit Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung, Zeugnissen sowie aktuellem Notenspiegel per E-Mail an jobsioer@ioer.de, Kennwort: SHK-Wissenstransfer. Für fachliche Fragen steht Ihnen Frau Dr. Schielicke (0351/4679-229) zur Verfügung.

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. wird gemeinsam durch Bund und Länder gefördert.

FS Sachsen

Das Institut wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.